Header Burghof e.V.

"Miteinander leben“

Bereits im Jahr 2004 wurde im Haus Mechthild ein generationsübergreifendes Projekt mit Schülerinnen und Schülern der Maxim Gorki Sekundarschule ins Leben gerufen.

Die Ethik-Lehrerin der Schule und die Ergotherapeutin des Hauses stellen den Schülern der oberen Klassen jedes Jahr das Projekt vor, indem sie in ihrer Freizeit Bewohnende im Diakonieverein Heimverbund Burghof e. V. besuchen, mit ihnen Zeit verbringen und sich mit ihnen beschäftigen können. Das Projekt ist freiwillig und verlangt von den Jugendlichen eigenständiges Handeln. Ursprünglich war geplant, dass Schüler den Bewohnenden vorlesen. Jetzt werden Spiele gespielt, Fernsehen geschaut und vor allem viel erzählt. „Geschichtsunterricht“ gibt es, wenn die Bewohnenden aus ihrer Vergangenheit erzählen, weil sie vieles, was die Schüler im Unterricht lernen, selbst erlebt haben.

Dieses Projekt ist eine große Bereicherung im Alltag unserer Bewohnenden. Auch sie nehmen Anteil an dem Leben der Jugendlichen, fragen nach Zensuren, geschriebenen Klausuren oder nach dem Freund und der Freundin.

Hier entstehen Synergien, die für beide Seiten von Vorteil sind.

Kontakt:
Grit FoltysQualitätsmanagerin AH
Grit Foltys
Haus Elisabeth
Burghof 1, 39218 Schönebeck
Tel./Fax: 03928 716-201
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!